DEZEMBER 2015

Montag, 28. Dezember 2015: Zum Saisonabschluss 2015 werden sich einige Knaller noch mal an die Startlinien der Silvesterläufe in Bocholt und Voerde stellen. Sei es um die Wettkampfbilanz aufzupeppen, einen Formcheck für die nahende Winterlaufserie vorzunehmen oder einen letzten Lauf in der "alten" Altersklasse zu absolvieren...


Freitag, 25. Dezember 2015: Wir wünschen allen ein frohes und erholsames Weihnachtsfest mit schönen "Weihnachtsbratenverbrennungsläufen".


Freitag, 11. Dezember 2015: Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und es stehen nur noch die Silvesterläufe auf dem Knallerprogramm. Dafür laufen aber schon die Vorbereitungen für 2016 auf Hochtouren.


 

NOVEMBER  2015

Montag, 30. November 2015: Anja entschied sich am Wochenende für einen "lockeren" Saisonabschlussmarathon in Bad Arolsen. Beim Twistesee Adventsmarathon ließ sie es dann noch einmal richtig krachen und landete in 3:30:15 Std. auf dem zweiten Gesamtplatz der Frauen und ebenfalls auf Platz 2 in der W40. Neben den etwas mehr als 42 km legte sie dabei auch über 600 Höhenmeter zurück.


Sonntag, 8. November 2015: Fünf Knaller starteten heute bei wunderbarem Laufwetter in Bottrop. Steffi finishte die 10 km des Heideseelaufes in 56:33 min und wurde damit 8. der W35. Bei der 25er Runde "Heidhofseelauf" war Peter Schw. flott unterwegs. In 1:54:11 Stunden wurde er 6. der M55. Daniel (26. M30), Kerstin (13. W35) und Meike (9.WHK) ließen es locker angehen und liefen zeitgleich in 2:32:28 Stunden ins Ziel.


Samstag, 7. November 2015: Im November wollen es einige Knaller nochmal wissen. Morgen starten Daniel, Kerstin, Meike und Peter beim Bottroper Heidhofseelauf über die 25 km Distanz. Steffi startet spontan über die 10 km Distanz. Bei den angenehmen Temperaturen wird es sicherlich ein schöner Herbstwaldlauf.


 

OKTOBER 2015

Montag, 26. Oktober 2015: Das war gestern ein imposantes Rennen beim Frankfurt Marathon. Neuer deutscher Rekord bei den Herren, Bestzeiten bei den Frauen und mittendrin Anja mit einem super Marathon inkl. toller Renneinteilung. In 3:19:29 Std. lief sie auf Platz 35 der W40 und war auf der zweiten Streckenhälfte nur unwesentlich langsamer als in Hälfte eins.


Montag, 19. Oktober 2015: Christian nutzte am Samstag den SchlossQuelle-Lauf in Essen für eine Trainingseinheit über 10 km und war nach ca. 52:10 Minuten im Ziel. Noch ein Nachtrag aus Lembeck: Meike holte sich in 26:03 Minuten eine neue Bestzeit über 5 km.


Samstag, 17. Oktober 2015: Heute starteten zwei Knallerstaffeln beim 4 x 5 km Staffellauf in Lembeck. Welche Staffel am Ende die Nase vorne hatte blieb bis zum Schluss spannend. Für die R(h)einkanaller I (1:39:28, 10. Platz mixed) waren am Start Benni, Daniel, Nele und Nina. In der zweiten Staffel (1:37:46, 8. Platz mixed) starteten Carlos, Dagmar, Meike und Udo. Benni und Meike lieferten sich auf der letzten Runde ein aufregendes Finish. Meike konnte dabei glücklich den Vorsprung der "R(h)einknaller II" ins Ziel retten und dabei gleichzeitig auch das "Geschwister-Duell" für sich entscheiden. Suse war ebenfalls am Staffelstart. Mit dem LT Rundlauf Steinhoff wurde sie in 1:34:40 5. in der mixed - Staffelwertung. Ein paar Bilder sind auch schon online.


Donnerstag, 8. Oktober 2015: Ab sofort geht es montags und mittwochs wieder auf die Winterrunde. Treffpunkt ist die Pferdekoppel an der Eppinkstraße.

Und noch ein Nachtrag vom Wochenende: Anja war am 3. Oktober beim Radio MK Lauf in Hemer am Start. Auf der garantiert hügeligen Strecke lief sie die 10 km in 44:29 Min. und wurde damit dritte Frau im Gesamteinlauf und Siegerin der W40!


 

SEPTEMBER 2015

Montag, 28. September 2015: Das Knaller-Startfeld beim Bunert Lichterlauf war zwar etwas dezimiert, dafür gaben die verbliebenen Knaller um so mehr Gas! Sabine knackte auf der 5 km-Strecke erstmals die 26 Minuten und stellte in 25:54 Min. als 8. der W35 eine tolle neue Bestzeit auf. Auch für Nina (29:47 Min., 19. W30) und Carlos (19:33 Min., 3. M50) sprangen neue Bestzeiten heraus und für Carlos sogar zusätzlich ein Podestplatz. Udo und Meike liefen zusammen und finishten genau zeitgleich nach 28:01 Min. Benni (7. M35) war als einziger Knaller auf der 10 km-Strecke am Start und ließ es richtig krachen. Seine Bestzeit fiel um über 2 Minuten und in 40:04 Min. verfehlte er die 40 Min-Marke leider nur ganz knapp.

Suse ging währenddessen beim Hanse Citylauf in Wesel an den Start und meisterte die 5 km in 28:22 Min. als 55. Frau.


Montag, 14. September 2015: Auf einem 1,5 km langen Rundkurs ging es am Freitag durch die Xantener City. 5 Knaller waren beim dortigen 5 km-Lauf am Start und genossen die gute Stimmung und das perfekte Laufwetter. Kerstin K. (94. F) verbesserte ihre Bestzeit deutlich auf 30:25 Min., gezogen von den beiden "Hasen" Meike (30:25 Min., 95. F) und Daniel (30:26 Min., 143. M). Kerstin M. (11. F) lief in 23:53 Min. eine persönliche Jahresbestleistung und Sabine (27:14 Min., 40. F) steigert ihre Zeit auch wieder von Lauf zu Lauf.

Jürgen war dann zum Abschluss des Wochenendes beim Sparkassen Triathlon in Wesel über die Volksdistanz am Start. Für die 500 m Schwimmen (13:55 Min.), 20 km Rad (45:07 Min.) und 5 km Laufen (48:46 Min.) benötigte er in Summe 1:47:49 Std. und landete damit auf Platz 8 in der M60.


Montag, 7. September 2015: Am Wochenende ging so richtig die Post ab! Direkt auf drei Veranstaltungen tummelten sich die R(h)einknaller parallel.

Kerstin, Anja und Udo zog es ins Sauerland zum P-Weg Marathon. Anja war beim Marathon am Start und kämpfte sich in 3:37:49 Std. über 1200 Höhenmeter auf Platz 1 in der W40. Für Kerstin und Udo stand ein besonderes Highlight auf dem Programm. Samstags einen Halbmarathon laufen mit über 500 Höhenmetern und sonntags dann 45 km mit dem Mountainbike durch die matschigen Berge und Wälder. Kerstin finishte die beiden Disziplinen in 2:02:05 Std. und 3:26:32 Std., Udo war nach 2:40:19 Std. und 4:10:29 Std. im Ziel.

Eine weitere Knallerfraktion war in Schermbeck bei Halbmarathon dabei. Peter Schw. schaffte es in 1:36:32 Std. auf´s Podest - Platz 2 in der M55. Dagmar (2:06:41 Std., 8. W45) und Christian (2:06:42 Std., 18. M40) liefen den Halbmarathon komplett zusammen.

Wettkampf Nummer 3 fand dann in Xanten statt - Nibelungen Triathlon. Benni und Daniel starteten auf der Draxi Distanz über 500 m Schwimmen, 17 km Radfahren und 5 km Laufen. Benni (8:31/33:32/20:55) finishte nach starken 1:02:58 Std. als 12. der M35, Daniel (12:32/40:15/24:42) erreichte die Ziellinie nach 1:17:30 Std. als 33. der M30. Zusätzlich war auch noch eine Staffel - bestehend aus Jürgen, Basti und Suse - am Start, die in 1:19:55 Std. (12:45/39:45/27:23) Platz 44 belegte.


 

AUGUST 2015

Sonntag, 30. August 2015: Bereits am letzten Sonntag waren drei R(h)einknaller beim Citylauf in Hamminkeln aktiv. Unser hochmotivierter Nachwuchs Emely ging über die 400m-Bambinistrecke an den Start und war nach 2:21 Min. im Ziel. Über die 5 km-Distanz starteten Sabine und Suse. Sabine wurde in 27:22 Min. 6. der W35, Suse in 29:35 Min. 11. der W40.


Mittwoch, 19. August 2015: Am vergangenen Samstag starteten Udo und Dagmar wie jedes Jahr beim Duisburger Innenhafenlauf. Udo (23. M50) schaffte es über 5 km auf die Sekunde eine 26 vorne stehen zu haben (26:59 Min.), Dagmar lief die anschließenden 10 km in 56:24 Min. und wurde 6. der W45.

Am Sonntag geht dann das traditionelle August-Programm in Hamminkeln weiter und auch eins der großen Jahreshighlights, der P-Weg-Marathon, rückt immer näher.


Dienstag, 11. August 2015: Am Samstag waren ein paar R(h)einknaller wieder beim Waldlauf in Menden am Start. Udo wählte den Jedermannlauf, eine Runde durch die Waldemai mit anschließendem Bergablaufen ins Stadion, und finishte die 7,8 km nach 44:08 Min. als 15. der M50. Unsere drei Damen wählten die drei Runden und insgesamt 20 km, um mächtig abzuräumen. Kerstin siegte in 1:50:58 Std. in der W35, direkt vor Steffi als Zweite in 2:05:37 Std. Anja holte sich den Sieg in der W40 und Platz 2 im Gesamteinlauf der Frauen in 1:32:58 Std.

Am Samstag geht es dann weiter mit dem Innenhafenlauf in Duisburg.


Montag, 3. August 2015: Familie Ruberg nutzte den gemeinsamen Urlaub am Freitag für einen Familienstart beim Esenser Sparkassenlauf. Emely ging über die Bambini-Strecke von 670 m an den Start und war nach 4:08 Min. als 13. Mädchen im Ziel. Moritz maß sich mit den Schülern über die 2 km-Strecke und legte in 10:11 Min. (31. Jungen) ein richtiges gutes Tempo vor. Sabine (3. W35) in 27:09 Min. und Lutz (5. M40) in 22:16 Min. starteten abschließend über die 5 km-Distanz, die leider sogar etwas länger war und somit neue Bestzeiten verhinderte.

Gestern startete Benni dann beim Sassenberger Triathlon. Die Volksdistanz hatte hier etwas ungewöhnliche Teilstrecken mit 650 m Schwimmen, 22 km Radfahren und 4,6 km Laufen. Nach 1:15:21 Std. finishte Benni als 7. der M35.


 

JULI 2015

Montag, 6. Juli 2015: Was macht schon das bisschen Hitze - dachte sich Familie Ruberg und knallte einfach beim Drevenacker Abendlauf trotzdem einen raus! Besonders stolz sind wir auf unseren Knallernachwuchs Emely, die den Bambinilauf über 350 m in 1:59 Min. und sichtlich erschöpft aber sehr zufrieden finishte. Sabine holte über die 5 km in 27:53 Min. den dritten Platz in der W35 und auch Lutz (6. M40) ließ sich in 23:01 Min. vom Wetter nicht abschrecken.


Mittwoch, 1. Juli 2015: Während die aktuellen und noch zu erwartenden Temperaturen nur ein ganz frühes oder spätes Training zulassen, geht die Planung für die nächsten Wettkämpfe munter weiter. Die Knallerbeteiligung in Menden könnte ein neues Rekordniveau erreichen und selbst für den Bottroper Herbstwaldlauf im November laufen schon die ersten Meldungen.


 

JUNI 2015

Dienstag, 30. Juni 2015: Carlos nutzt weiterhin seine hervorragende Marathonform für schnelle Wettkämpfe! Am Sonntag stand er beim OSC Sparda-Lauf in Rheinhausen auf der 5 km-Strecke an der Startline. In 20:01 Min. verpasste er leider nur hauchdünn die 19er Zeit, wurde aber mit einem dritten Platz in der M50 belohnt.


Sonntag, 28. Juni 2015: Beim heutigen Halderner Volkslauf waren Marina und Julia über 5 km am Start. Für Julia war es die Wettkampf-Premiere, die sie in einer tollen Zeit absolvierte. Für die 5 km benötigten beide 33:22 min. Marina wurde damit 15. der W50 und Julia 10. der W30


Montag, 22. Juni 2015: Peter Schu. war am Samstag beim Tiergartenlauf in Velen am Start, für ihn mittlerweile schon fast eine Pflichtveranstaltung. In guten 26:13 Min. belegte er beim 5 km-Lauf den 12. Platz in der M50.


Montag, 15. Juni 2015: Dagmar und Carlos waren eine Woche nach dem Halb- bzw. Marathon schon wieder beim Tengelmann-Lauf in Mülheim aktiv. Auf der 5 km-"Sprintstrecke" zeigte Carlos (29. M) in 20:32 Min. ordentlich Tempohärte, während Dagmar (34. W) sich die müden Tennisbeine in 27:58 Min. "locker lief".

Benni war unterdessen beim Bocholter Aasee-Triathlon auf der Sprintdistanz unterwegs (500 m Schwimmen, 20 km Rad, 5 km Laufen). In 1:06:48 Std. schaffte er dabei den Sprung auf´s Podest - Platz 2 in der M35!


Sonntag, 7. Juni 2015: Eine regelrechte Hitzeschlacht lieferten sich die R(h)einknaller beim heutigen Rhein Ruhr Marathon in Duisburg.

Auf der Marathonstrecke wagten sich Carlos und Steffi an den Start. Beide trotzten tapfer der Sonne und kämpften sich wacker ins Ziel. Mit einer klasse Zeit von 3:46:03 Std. finishte Carlos seinen ersten Marathon und wurde damit 28. in der M50. Für Steffi hieß es am Ende Bestzeit! Sie wurde in 4:31:02 Std. 6. der W35. Anja (Gastläuferin) konnte an ihre gute Form vom Düsseldorf Marathon anknüpfen. In 3:21:08 Std. lief sie als 5. Frau über die Ziellinie und sicherte sich Klassensilber in der W40.

Auf der Halbmarathonstrecke war ein Trio bestehend aus Dagmar, Meike und Kerstin am Start. Trotz Wärme knallte Meike richtig einen raus. In 1:59:25 Std (47. WHK) knackte sie erstmalig die 2-Stunden Schallmauer und verbesserte ihre bestehende Bestzeit um mehr als 5 - Minuten! Dagmar (2:01:16 Std. 42. W45) und Kerstin (1:59:25 Std. 24. W35) können mit ihren Ergebnissen ebenfalls sehr zufrieden sein.

Unterstützt wurden die Läufer an der Strecke von zahlreichen Fans, die die Sonne vermutlich mehr genossen als die Athleten.

Ein paar Bilder sind auch schon online.


Dienstag, 2. Juni 2015: Am kommenden Sonntag steht die nächste Traditionsveranstaltung der R(h)einknaller auf dem Programm. Der Duisburger Rhein-Ruhr Marathon. Auf der Marathonstrecke werden Steffi und Carlos über die 42,2 km an den Start gehen, während Dagmar, Meike und Kerstin den Halbmarathon in Angriff nehmen.

Bereits am vergangenen Sonntag startete Kerstin bei der 5. Auflage des Mendener Halbmarathons des MCM. Auf der vergleichsweise flachen Strecke finishte Kerstin in 1:53:13 Std. als 1. der W35 und 8. des Gesamteinlaufs.


 

MAI 2015

Sonntag, 24. Mai 2015: Eine tolle Atmosphäre herrschte Freitag wieder beim Weseler Moonlightlauf - auch die Knaller genossen dabei den Zieleinlauf durch die Fackeln. Daniel (29:41 Min., 58. M) und Carlos (29:57 Min.) blieben knapp unter der 30 Minuten-Marke. Meike (54. F) und Steffi (53 F.) liefen in 38:15 Min. nicht nur eine gute Zeit, sondern unterhielten auch noch ihre Mitläufer :-). Anne (121. F), Dagmar (122. F) und Suse (120. F) liefen ebenfalls zusammen und durchquerten das Fackelmeer nach 42:59 Min.


Freitag, 22. Mai 2015: Inkognito waren die R(h)einknaller gestern unterwegs - die Happy Hippos und die flotten Tanzwiesel gingen beim Duisburger Zoolauf an den Start. 2 x 5 km hieß es für Kerstin K. und Daniel sowie Frank und Christian. Vorbei an Wombats, Löwen, Zebras & Co. durfte jeder 2 Runden auf und ab durch den Tierpark am Kaiserberg jagen. Kerstin K. meisterte ihren ersten Wettkampf mit Bravour in 31:26 Min., Daniel legte eine 21:26 Min. nach - am Ende sprang in 53:06 Min. Platz 81 in der Mixed-Wertung heraus. Frank und Christian waren dann 1,5 Stunden später am Start und knallten beide starke Zeiten heraus (Frank 20:25 Min., Christian 20:17 Min) - Platz 6 in der Männerwertung in 40:54 Min.

Heute Abend geht es dann schon wieder weiter beim Weseler Moonlightlauf.


Montag, 18. Mai 2015: Peter Schw. vertrat die R(h)einknaller gestern beim Vivawest Halbmarathon in Gelsenkirchen und zeigte eine starke Leistung auf der welligen Strecke durch´s Ruhrgebiet. Für die 21,1 km benötigte er 1:33:25 Std. und konnte damit in seiner Altersklasse M55 auf´s Podest hüpfen - Platz 3!

Weiter geht es jetzt am Donnerstag im Duisburger Zoo und Freitag beim Weseler Moonlightlauf.


Sonntag, 10. Mai 2015: Das hat mächtig Spaß gemacht - so lautete gestern das Fazit nach der Knallermeisterschaft im Konstantlaufen, die von Maike und Meike hervorragend organisiert wurde. Zum ersten Mal gab es eine gemischte Wertung aus Damen und Herren sowie eine Teamwertung, wobei die Teamzusammensetzung von Moritz und Emily vorab gelost wurde. Ziel war wie jedes Jahr, zwei ca. 3,1 km lange Runden in gleichem Tempo zu laufen - natürlich ohne jegliche technischen Hilfsmittel. Und eins steht fest: Tempogefühl haben die R(h)einknaller. Alle 14 Starter blieben bei der Zeitdifferenz unter 30 Sek. Am Ende setzte sich Mireille mit 3 Sekunden Differenz vor Daniel (4 Sek.) und Kerstin M. (5 Sek.) durch. Aber auch auf den Plätzen danach ging es mit 6 Sek. (Kerstin K.), 9 Sek. (Marlies) und 10 Sek. (Christian) äußerst knapp zu. 

In der Teamwertung räumten dann die Walker voll ab. Das Team mit Mirelle und Marlies holte sich den ersten Platz gefolgt vom Team aus Kerstin K. (die ihren ersten "Wettkampf" bestritt) und Meike sowie Daniel und Anne. Alle weiteren Ergebnisse findet Ihr in der entsprechenden Rubrik. Ein Dank an dieser Stelle auch noch an die Zeitnahme-Crew Gerd, Udo und Anja sowie die verletzten R(h)einknaller, die als Fanunterstützung dabei waren.

Ein paar Bilder sind auch schon online. Hier noch ein Bild, welches die gute Stimmung am besten verdeutlicht:


Freitag, 1. Mai 2015: Für Dagmar (9. W45) und Christian (20. M40) heißt der 1. Mai gleichzeitig Halbmarathon in Flüren. Bei guten Laufbedingungen liefen die beiden die 21,1 km, unter anderem über den Weseler Rheindeich, gemeinsam und finishten nach 2:01:38 Std. bzw 2:01:39 Std. Für Christian geht es dann morgen Abend direkt weiter - auf der 10 km-Strecke beim Bocholter Citylauf.

Währenddessen hat das "Knallermeisterschafts-Organisationsteam" Maike und Meike die Startzeit für den nächsten Samstag festgelegt. Treffpunkt ist um 14 Uhr im Wald, gestartet wird dann um 14:30 Uhr. Die spannenden Fragen werden wieder sein: Wer läuft zwei Runden am konstantesten - natürlich ohne technische Hilfsmittel? Läufer oder Walker? "Alter Hase" oder "junger Hüpfer"? Mann oder Frau? Das einzige was sicher ist, die Zeitnahme ist beim bewährten Team aus Gerd, Udo und Anja wieder in den besten Händen :-).


 

APRIL 2015

Montag, 27. April 2015: In Höchstform präsentierte sich Anja gestern beim Düsseldorf Marathon. In einem super eingeteilten Rennen lief sie nach 3:18:07 Std. als Vierte der W40 über die Ziellinie direkt am Rhein. Bereits in der Woche zuvor zeigte Anja bei den NRW-Meisterschaften in Lippstadt ihre klasse Form und verbesserte ihre 10 km-Bestzeit erneut. Mit genau 42:00 Minuten wurde sie zudem 3. der W40.

Ein Nachtrag noch aus Hannover: Für Suse bedeutete die Zeit von 2:08:17 Std. gleichzeitig Bestzeit!


Montag, 20. April 2015: Gestern waren Suse und Jürgen in Hannover am Start. Suse lief den Halbmarathon und finishte nach guten 2:08:17 Std. als 124. der W40. Jürgen ging als erster Knaller an einen Start über die 10 km-Nordic-Walking-Strecke und war nach guten 1:21:15 Std. im Ziel der Niedersächsischen Landeshauptstadt.


Mittwoch, 1. April 2015: Der April bietet direkt wieder zwei Highlights mit dem Duathlon in Eschweiler und dem Marathon in Düsseldorf. Und es werden bestimmt noch andere Events hinzukommen. Außerdem läuft die Planung für die diesjährige Vereinsmeisterschaft auf Hochtouren...


 

MÄRZ 2015

Sonntag, 29. März 2015: Super Abschluss der Winterlaufserie am gestrigen Samstag - auch wenn das Wetter nicht so mitspielen wollte. In der kleiner Serie stand der 10 km-Lauf und gleichzeitig der Frauenlauf auf dem Programm. Sabine konnte hier ihre persönliche Bestzeit deutlich steigern, Benni knallte eine neue Bestzeit heraus und für Nina war es eine tolle erste Serie. Hier die Ergebnisse des 10ers im Überblick: Nina (1:06:01 Std., 43. W30), Meike (55:36 Min., 27. W20), Sabine (55:39 Min., 18. W35), Marina (1:01:24 Std., 24. M55), Kerstin (48:20 Min.), Anja (42:30 Min., 3. W40), Lutz (48:47 Min., 21. M40), Daniel (44:30 Min.), Benni (42:10 Min., 7. M35).

Für Dagmar (80. W45) und Udo (255. M50) stand als dritter Serienlauf der Halbmarathon an, den die beiden erneut gemeinsam nach 2:08:07 Std. finishten.

Ab sofort wird unter der Woche auch wieder im Wohnungswald trainiert!


Montag, 16. März 2015: Das war gestern beim Dinslakener Citylauf mal eine knallermäßige Vorstellung von Läufern und Fans. Bei zum Glück trockenem Wetter ging es durch den im Umbau befindlichen Stadtpark und quer durch die Altstadt. Beim 5 km-Lauf kam der erste Knallerschwung kurz hintereinander ins Ziel. Angefangen von Lutz (25:04 Min., 77. M), gefolgt von Steffi (26:33 Min., 27. F) und Björn (26:34 Min., 106. M) und danach kurz hintereinander Sabine (26:53 Min., 31. F) und Peter Schu. (27:07 Min., 112. M). Marina (29:17 Min., 64. F) blieb noch locker unter der 30 Minuten-Marke und Nina (29:58 Min., 92 F) lief eine tolle neue Bestzeit, zum ersten Mal unter der berühmten Marke und immer begleitet von Benni (29:58 Min., 187. M). Maike (33:56 Min., 192. F) feierte ihr Wettkampf-Comeback und begleitete Marlies (33:44 Min., 189. F), die die Walking-Stöcke im Wald ließ und zusammen mit Meike (33:45 Min., 190. F) auf die Laufstrecke ging - mit einer super Zeit!

Beim 10er konnte Anja (42:18 Min.) nicht nur den zweiten Platz in der W40 erlaufen, sondern auch eine klasse neue persönliche Bestzeit. Christian (43:54 Min., 21. M40) nutzte den Lauf für eine schnelle Einheit und Dagmar (57:39 Min., 20. W45) ließ es nach einer krankheitsbedingten Pause lieber noch etwas ruhiger angehen.

Insgesamt war es wieder ein schönes Event - besonders die Fans hatten ausgiebig Spass an den drei Läufen :-)


Sonntag, 15. März 2015: Beim heutigen Dinslakener Citylauf durften die R(h)einknaller natürlich nicht fehlen. Über die 5-Kilometer Strecke waren es gleich 11 Starter. Und über die 10 km waren es mit Dagmar, Christian und Anja noch drei. Die Zeiten sind noch nicht online, aber ein paar Bilder gibt es schon zu sehen.


Montag, 2. März 2015: Am Samstag fand der zweite Lauf der Duisburger Winterlaufserie statt und zum ersten Mal mit der 7,5 km-Distanz in der kleinen Serie. Hier waren dann im Knallerlager auch einige Ersatzläufer am Start. Bei bestem Laufwetter mit ordentlich Sonne sprangen tolle Ergebnisse heraus: Nina (45:47 Min., 38. W30), Sabine (42:29 Min., 15. W35), Anne (46:33 Min., 34. W35), Angela (42:04 Min.), Meike (43:03 Min., 32. W20), Kerstin (35:53 Min.), Lutz (35:39 Min., 17. M40), Benni (45:48 Min., 44. M35) und Daniel (35:52 Min.).

Udo (291. M50) und Dagmar (87. W45) liefen die 15 km der grossen Serie wieder gemeinsam und finishten nach guten 1:27:30 Std. Peter zeigte sich in top Form und kam nach 1:07:12 Std. ins Ziel.


 

FEBRUAR 2015

Sonntag, 15. Februar 2015: Bei den Bertlicher Straßenläufen gingen heute Anja und Kerstin an den Start. Bei herrlichem Sonnenschein trotzten die beiden dem böigem Wind über die 10 km-Strecke. Anja kam mit einer guten "43er" Zeit als Gesamtdritte und 2. der W40 ins Ziel. Kerstin schaffte in 49:42 min den Sprung auf´s Treppchen und gewann die W35. Die genaue Zeit von Anja wird nachgereicht.

In zwei Wochen steht dann der zweite Lauf der Duisburger Winterlaufserie über 7,5 und 15 km an. Im Knallerlager läuft die Vorbereitung derweil auf vollen Touren.


Sonntag, 1. Februar 2015:  Im Februar stehen gleich die nächsten 2 Wettkämpfe für die Knaller an. Neben den zweiten Läufen der Winterlaufserie in Duisburg über 7,5 und 15 km geht es noch zu den Bertlicher Straßenläufen über 10 km. Von Winterdepression kann also nicht mehr die Rede sein.


 

JANUAR 2015 

Samstag, 31. Januar 2015: Gleich zwei Programmpunkte stehen bei den Knaller heute auf dem Programm. Am Nachmittag stand der erste Lauf der ASV Winterlaufserie in Duisburg an. Dagmar (105. W45) und Udo (353. M50) starten in der großen Serie über 10 km. Sie finishten zeitgleich nach 57:33 min.

Beim "Fünfer" der kleinen Serie starteten gleich 6 Knaller-Damen und 2-Herren.

Nina knallte bei ihrem Debüt über 5 km gleich eine tolle Zeit heraus. In 31:12 min wurde sie 59. der W30. Meike trotze ihrer Erkältung und wurde in 28:46 min 47. der W20. Nach ihrer Babypause startete Anne heute ihr Comeback im Knallerlager. Mit 29:42 min (37. W 35) legte sie eine tolle Zeit hin. Kämpferherz zeigte Marina heute bei ihrem ambitioniertem Endspurt. In 29:54 min blieb sie locker unter 30 min und kann sich über Platz 18 in der W55 freuen. Kerstin freute sich über eine Zeit von 23:37 min. Familie Ruberg knallte ebenfalls super Zeiten raus. Sabine (27:16 min, 19. W35) und Lutz 23:10 (20. M40) konnten sich je unter die top 20 Läufer ihrer Altersklassen platzieren. Benni blieb mit 20:09 min nur knapp oberhalb der 20 min- Schallmauer und sicherte sich Platz 7 in der M35.

Heute Abend geht es dann zum zweiten Programmpunkt des Tages. Die R(h)einknaller - Jahresfeier.


Sonntag, 11. Januar 2015: Anja und Kerstin eröffneten heute die Wettkampfsaison 2015. Begleitet von starken Böen starteten beide beim Lauf "Rund um Flierich". Anja - erstmalig in der W40 unterwegs - sicherte sich über die 10 km-Strecke ihre Altersklasse in 43:43 min. Kerstin nutzte die Veranstaltung für einen zügigen Trainingslauf und kam in 55:09 min als 6. der W35 ins Ziel.


Dienstag, 6. Januar 2015: Hier noch ein kurzer Nachtrag zu den Silvesterläufen. Angela und Peter waren am letzten Tag des Jahres ebenfalls noch aktiv. Sie starteten beim Stuttgarter Silvesterlauf in Weilimdorf. Angela konnte den letzten Lauf des Jahres prompt mit Klassenbronze feiern. In 31:50 min wurde sie über die 5,555 km lange Strecke des Hörnleshasenlauf 3. in der W50.

Peter startete im Hauptlauf über 11,111 km. In sehr guten 47:32 min belegte er Platz 6 in der M55.


Donnerstag, 1. Januar 2015: Zum Jahresabschluss waren Anne und Christian gestern beim Bocholter Silvesterlauf am Start. Die 5 km liefen die beiden zusammen in 31:44 Minuten. Christian lief danach in 49:32 Minuten noch einen "lockeren" 10er.

Das Wettkampfjahr 2015 startet vermutlich Ende Januar mit der Duisburger Winterlaufserie.