DEZEMBER 2008

Mittwoch, 24. Dezember 2008: Wir wünschen allen ein frohes und stressfreies Weihnachtsfest. 


Sonntag, 14. Dezember 2008: Zum herannahenden Jahresende zeigte Markus beim Emmericher Adventslauf über die Halbmarathondistanz noch einmal eine starke Leistung. In 1:58:29 belegte er Platz 22 in der M35. Jetzt steht wettkampftechnisch "nur" noch der alljährliche Silvesterlauf in Voerde auf dem Programm.


Samstag, 13. Dezember 2008: Hier die noch nachzureichenden Zeiten aus der letzten Woche: Anja 44:15 und Kerstin 53:14. Mittlerweile gibt es auch ein paar Fotos zu sehen.


Sonntag, 7. Dezember 2008: Starke Damen, schwächelnde Herren - so lässt sich der Parklauf "Rund um den Fernsehturm" im Westfalenpark Dortmund zusammenfassen. Kerstin konnte im ersten Hauptlauf über 10 km ihre Alterklasse gewinnen, Anja siegte im zweiten 10 km-Lauf ebenfalls in ihrer Altersklasse. Die Zeiten folgen, sobald die Ergebnislisten online sind. Jürgen und Daniel mussten ihre Läufe jeweils nach knapp 4 km abbrechen. Das nächste Event findet dann nächsten Sonntag in Emmerich statt, wo Jürgen und Markus einen Start beim Halbmarathon planen.

Es sind jetzt auch Bilder vom Elseyer Herbstwaldlauf online.


Dienstag, 2. Dezember 2008: Drei Wettkämpfe stehen diesen Monat noch auf dem Programm. Am Samstag starten vier Knaller in Dortmund beim Parklauf "Rund um den Fernsehturm". Danach geht es zum Halbmarathon in Emmerich, bevor das Jahr mit dem Silvesterlauf in Voerde abgeschlossen wird.


 

NOVEMBER 2008

Samstag, 15. November 2008: Frühling, Sommer, Herbst... das Wetter ändert sich, die Knaller-Frauen-Power bleibt! Beim Elseyer Herbstwaldlauf haben Anja und Kerstin auf der Bembergrunde über 9,5 km mit einigen Steigungen wieder einen Podestplatz abgeräumt. Anja siegte mit einer Zeit von 43:42 in der W30, Kerstin  sicherte sich in 51:58 den zweiten Platz in der Altersklasse. Jürgen (13. M55), den in dieser Saison kein Berg mehr schocken kann, war nach 54:49 im Ziel. Mireille (10. Frauen) entschied sich für den etwas kürzeren Humpfertlauf (5,4 km) und benötigte 39:15 für die ebenfalls mit Steigungen behaftete Strecke. Herzlichen Glückwunsch zu den guten Ergebnissen! 


Mittwoch, 12. November 2008: Nachdem es zuletzt etwas ruhiger war, geht es am Samstag wieder an einen Wettkampfstart. Kerstin, Anja, Mireille und Jürgen starten beim Elseyer Herbstwaldlauf. Auf den 9,5 und 5,4 km langen Strecken müssen einige Anstiege überwunden werden, was unsere Knaller mit Sicherheit hervorragend meistern werden. Viel Erfolg!


Samstag, 1. November 2008: Einige Fotos von Lembeck sind in der Bildergalerie zu sehen. Zurzeit befinden sich die meisten Knaller in der Regenerationsphase. Das Wettkampfprogramm wurde runtergeschraubt und das Training auf die Winterrunde verlagert. Dafür laufen schon wieder die Anmeldungen fürs Jahr 2009. Große "Knalleraufmärsche" sind wie üblich bei der Winterlaufserie in Duisburg, dem Dinslakener Citylauf und dem Rhein Energie Marathon (Halbmarathon) in Bonn zu erwarten.


 

OKTOBER 2008

Sonntag, 19. Oktober 2008: Platz 7 in der Mixed-Wertung und Platz 9 bei den Herren, das waren die Ergebnisse der beiden Knallerteams, die sich an die Lembecker 4 x 5 km-Staffel gewagt haben. Das Mixed-Team benötigte 1:49:57 (Alex 23:32, Dagmar 23:40, Lisa 34:23, Susanne 28:22), während die Herren-Truppe nach 1:36:26 (Markus 22:48, Daniel 20:39, Achim 26:47, Udo 26:12) fertig war. Für Dagmar, Susanne, Markus, Achim und Daniel bedeutete die Einzelleistung neue Bestzeit. Glückwunsch zu den guten Leistungen!


Samstag, 18. Oktober 2008: Heute starten die R(h)einknaller wie in jedem Jahr bei der Lembecker Marathonstaffel. Zwei Teams werden über die 4 x 5 km-Distanz an den Start gehen. 


Donnerstag, 9. Oktober 2008: Der NRZ-Artikel von Köln und Berlin ist online.


Mittwoch, 8. Oktober 2008: Da unser Gästebuchanbieter seinen Dienst eingestellt hat und es sowieso kaum genutzt wurde, wird es ab sofort auch kein neues Gästebuch mehr geben. Wer uns einen Gruß hinterlassen möchte, kann dies gerne per Mail über das Kontaktfeld tun.


Montag, 6. Oktober 2008: Natürlich muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass auch Udo und Co. die Vier-Stunden-Marke deutlich unterschritten haben. Bei Ellen war es sogar die Zwei-Stunden-Marke, worauf viele aufmerksame Leser glücklicherweise hingewiesen haben. Womit auch bewiesen wäre, dass sich der "Genuss" von Gaffel Kölsch und die Aktualisierung der Homepage nicht vertragen...;-)


Sonntag, 5. Oktober 2008: Für den heutigen Halbmarathon versprach der Wetterbericht nichts Gutes. Regen und Sturmböen sollten den Lauf durch die Kölner Innenstadt erschweren. Zum Glück verschonte Petrus die Läuferinnen und Läufer mit Regen, stürmisch war es allerdings doch. Dies lag vor allem an den schnellen Knallerfrauen, die durch Kölns Straßen fegten und wieder einmal drei neue Bestzeiten aufstellten. Kerstin konnte sich um knapp drei Minuten verbessern und kam in 1:49:57 ins Ziel. Damit hat sie eine weitere magische Halbmarathonmarke geknackt! Dagmar konnte sich ebenfalls um drei Minuten steigern und lief den Halbmarathon in 1:52:22. Ellen steigerte sich um fast unglaubliche 12 Minuten und unterbot in ihrem zweiten Halbmarathon die Vier-Stunden-Marke in 1:58:25 deutlich. Markus präsentierte sich auch stark und blieb in 1:56:10 nur knapp über seiner Bestzeit. Marita (2:14:42) und Achim (2:14:13) liefen gemeinsam, während sich Udo (2:14:11) auf der Deutzer Brücke zu Ihnen gesellte. Mireille erreichte das Ziel in 2:50:22, nachdem sie zuletzt aus beruflichen Gründen nicht mehr viel trainieren konnte. Daniel kam als Hase in 1:58:24 ins Ziel, während Teilzeithase Jürgen den Kölner Halbmarathon in 2:06:15 finishte.  


Freitag, 3. Oktober 2008: Am Sonntag steht definitiv das Knaller-Highlight des Jahres an. Beim Kölner Halbmarathon sind dieses Mal fast alle Knaller am Start - und wer nicht läuft, ist als Fan vor Ort. Es wird mit Sicherheit auch die ein oder andere Bestzeit fallen. Allen Aktiven wünschen wir einen tollen Lauf und den Zuschauern viel Spaß beim Anfeuern. Natürlich drücken wir auch unserer Gastläuferin Anja die Daumen, die die Marathonstrecke in Angriff nimmt.


Donnerstag, 2. Oktober 2008: Der Pressebericht vom Bunert Lichterlauf aus der NRZ ist online. Zudem gibt es einige Fotos aus Berlin zu sehen.


Mittwoch, 1. Oktober 2008: Am Wochenende waren die Knaller bei zwei Wettkämpfen vertreten. Während Haile in Berlin einen neuen Marathonweltrekord aufstellte, tummelten sich auch zwei R(h)einknaller im Feld. Daniel konnte seine Bestzeit um knapp 10 Minuten auf 3:47:38 verbessern, während Jürgen im wahrsten Sinne des Wortes "Blut und Wasser" schwitzte und sich in 4:21:49 ins Ziel kämpfte.

Auch beim Hiesfelder Rotbachlauf war eine Knallerin vertreten. Ellen konnte dabei ihre 5 km-Bestzeit in 26:16 toppen und lief so auf´s Podest. Der dritte Platz bei den Frauen setzt die Erfolgsserie unserer Damen in diesem Jahr weiterhin fort.


 

SEPTEMBER 2008

Freitag, 26. September 2008: Das nächste Knallerhighlight steht unmittelbar bevor. Nicht nur Haile jagt durch die Straßen Berlins nach einem neuen Rekord, auch die beiden Knaller Jürgen und Daniel möchten ihre persönliche Bestzeit toppen. Am Sonntag sind sie mit knapp 40.000 anderen "Verrückten" auf der Marathondistanz am Start. 


Mittwoch, 24. September 2008: Das vergangene Wochenende stand unter dem Motto "Knaller-Frauen-Power pur". Beim Bunert Lichterlauf konnten direkt vier Knallerinnen neue Bestzeiten laufen. Dagmar erreichte ihr großes Ziel auf der 10 km-Strecke und finishte in 49:44 erstmals unterhalb der 50-Minuten-Marke. Marita lief in 1:00:07 und verfehlte die Stunden-Marke nur knapp, konnte aber ebenfalls eine neue Bestzeit erzielen. Achim kam knapp davor in 1:00:04 ins Ziel. Udo hielt sich genau zwischen den beiden Damen auf und war nach 55:45 im Ziel. Auf der 5 km-Strecke verbessert Lisa ihre Bestzeit - wie mittlerweile fast jede Woche - auf 33:29, während Susanne in ihrem zweiten Wettkampf ihre persönliche Bestleistung auf 30:23 herunterschraubte. Jürgen nutzte dann am Sonntag den Schermbecker Halbmarathon, um seine Form für Berlin zu überprüfen. In 1:51:37 bewies er, dass er in Topform ist. Herzlichen Glückwunsch zu den guten Zeiten und persönlichen Rekorden.


Donnerstag, 11. September 2008: Die Bilder vom Nibelungen Triathlon sind online. Währenddessen stehen schon bald wieder die nächsten Höhepunkte bevor. Einige Knallerinnen und Knaller möchten beim Bunert Lichterlauf ihre persönliche Bestzeit nach oben schrauben. Einen Tag später steht in Schermbeck der Halbmarathon an, wo die R(h)einknaller ebenfalls vertreten sind.


Montag, 8. September 2008: Gestern war unsere Triathlonabteilung am Start. Beim Nibelungen Triathlon in Xanten feierte Mireille auf der Draxi-Distanz eine sehr gelungene Premiere. In 1:38:39 landete sie auf Platz 33 der W30. Für die 500 Meter Schwimmen benötigte sie 11:01, die 17 km lange Radstrecke legte sie in 52:22 zurück und in 35:15 wurden die abschließenden 5 km laufend absolviert. Benni konnte seine Zeit aus dem letzten Jahr in 1:05:39 (18. M20) deutlich toppen. Besonders beim Schwimmen in 6:38 und auf der Laufstrecke in 21:27 zeigte er eine Spitzenleistung. Den Radabschnitt absolvierte er in 37:33, wobei hier die Zeit in der Wechselzone enthalten ist. Gratulation  zu den sehr guten Leistungen und Ergebnissen.


Mittwoch, 3. September 2008: Einige Bilder aus Hamminkeln sind online. Währenddessen bereiten sich Mireille und Benni auf den Nibelungen-Triathlon am kommenden Sonntag vor. Für Mireille ist es ihre Premiere, Benni versucht als erfolgreicher Half-Ironman seine Zeit aus dem letzten Jahr zu toppen. Beide müssen zuerst 500 Meter schwimmen, dann 17 Kilometer auf dem Rad zurücklegen, um anschließend noch 5 km zu laufen. Beiden schon mal viel Erfolg und vor allem viel Spaß in Xanten.


Dienstag, 2. September 2008: Hier der versprochene Nachtrag vom Kemnader Burglauf: Anja sicherte sich in einer super Zeit von 1:38:04 den zweiten Platz in der Frauenwertung. Kerstin kämpfte mit den sehr warmen  Temperaturen und war nach 2:01:46 als zwanzigste Frau im Ziel.


Montag, 1. September 2008: Gestern waren die Knaller bei zwei Wettkämpfen aktiv. Kerstin und Anja liefen beim Kemnader Burglauf den Halbmarathon für einen guten Zweck. Die Ergebnisse der beiden folgen. In Hamminkeln hatten die Läuferinnen und Läufer mit großer Hitze zu kämpfen. Lisa scheint das momentan alles nicht zu stören. In 34:05 lief sie auf der 5 km-Strecke eine klasse persönliche Bestzeit! Susanne feierte in Hamminkeln in 31:47 ein sehr gelungenes Wettkampfdebüt. Markus ist nach seiner Zwangspause auch schon wieder in guter Form und war nach 24:48 im Ziel. Jürgen (54:24) und Udo (57:32) haben bei den tropischen Temperaturen auf der 10 km-Strecke mal wieder echtes Kämpferherz bewiesen. Glückwunsch an alle Aktiven.

Es sind mittlerweile auch ein paar wenige Fotos vom Nürburgring online. Die Statistiken sind auch alle schon auf neuestem Stand.


 

AUGUST 2008

Montag, 25. August 2008: Der Pressebericht von Run am Ring aus der NRZ ist online.


Samstag, 23. August 2008: Für einen Teil der R(h)einknaller stand heute ein ganz besonderes Highlight auf dem Programm. Es ging zum Nürburgring - auf die Strecke, wo sonst die Formel 1 Piloten zu Hause sind. Jürgen (36. M55) suchte dabei die extreme Herausforderung und wagte sich auf die alte Nordschleife, genannt "Die grüne Hölle". Über 24,4 km ging es rauf und runter. So konnte er einige Höhenmeter sammeln und wusste am Ende, woher die Bezeichnung Hölle kommt. Die Zeit von 2:28:03 ist eine sehr beeindruckende und klasse Leistung. Ganz großen Respekt davor. Auch auf der Grand-Prix-Strecke waren die Knaller verdammt schnell unterwegs. Unsere Mädels ließen sich von den Höhenmetern nicht beeindrucken und auch die zusätzlichen 137 m schienen ihnen nichts auszumachen. So lief Ellen (4. WHK) die 5,137 km in 26:53 und Lisa (7. WJA) finishte nach 36:59. Beide bleiben damit nur knapp über ihrer 5 km-Bestzeit aus dem Flachland. Spitzenleistung! Daniel (26:53, 9. MHK) und Udo (37:05, 10. M45) begleiteten die beiden. 

Der NRZ-Bericht von Wiesbaden ist online!


Sonntag, 17. August 2008: Gestern waren einige R(h)einknaller beim Innenhafenlauf in Duisburg am Start. Die sehr warmen Temperaturen und die nicht gerade schnelle Strecke verhinderten die angepeilten Bestzeiten. Trotzdem zeigten die Knaller gute Leistungen. Udo finishte den 5er nach 26:06, während Achim 28:27 und Andrea 29:50 benötigten. Beim 10er erreichte Daniel (6. MHK) das Ziel nach 43:01. Dagmar (8. W40) lief den zweiten 10er in 50:44. Beide verfehlten ihre Bestzeiten damit nur um Sekunden. 


Dienstag, 12. August 2008: Die Bilder vom IRONMAN Germany sowie ein Wochenendbericht von Gerd sind online.


Sonntag, 10. August 2008: Unser Half-Ironman hat´s geschafft!!! Benni finishte heute den IRONMAN Germany 70.3 in Wiesbaden in 6 Stunden und 12 Minuten. Die Schwimmstrecke von 1,9 km legte er in 41 Minuten zurück. Bekanntlich kommt danach die schwierigste Disziplin des Triathlons, das Radfahren. Auf den 90 Kilometern mit zahlreichem "Auf und Ab" lieferte er in 3 Stunden 25 Minuten eine klasse Vorstellung ab. Man kann sich leicht vorstellen, dass der anschließende Halbmarathon die reinste Qual ist. In knapp unter 2 Stunden erreichte er das Ziel der Laufstrecke und belegte den 109. Platz in der Männerhauptklasse. Von insgesamt über 1.600 Starten kam Benni auf Platz 1.110, eine Wahnsinnsleistung für das Debüt auf dieser Triathlondistanz! Die restlichen R(h)einknaller gratulieren natürlich ganz herzlich und wünschen eine gute Erholung! Bilder werden hoffentlich in den nächsten Tagen folgen.

Beim Dortmunder Sparkassen-Halbmarathon war Kerstin auf der 10 km-Strecke unterwegs. In hervorragenden 48:40 lief sie auf Platz 1 der AK W30 und war im Gesamteinlauf als sechste Frau im Ziel. Auch zu dieser Leistung und Platzierung herzlichen Glückwunsch!


Freitag, 8. August 2008: Am Wochenende sind die Knaller direkt bei zwei Wettkämpfen vertreten. Anja und Kerstin laufen am Samstag in Dortmund den Sparkassen-Halbmarathon und sorgen dafür, dass die R(h)einknaller so langsam im gesamten Ruhrgebiet bekannt werden. Sonntag ist dann für Benni der große Tag. Die letzten Trainingseinheiten sind absolviert und so steht dem Start beim IRONMAN Germany 70.3 nichts mehr im Wege. Unter Triathlonexperten ist besonders die Wiesbadener Radstrecke mit einigen Höhenmetern gefürchtet. Auf den 90 Kilometern wird einem alles abverlangt. Zuvor hat man schon 1,9 km Schwimmen in Armen und Beinen. Zum krönenden Abschluss "darf" dann ein Halbmarathonrundkurs mit 3 Runden á 7 km gelaufen werden. Wir wünschen den Dreien viel Erfolg und Spaß am Wochenende!


Samstag, 2. August 2008: Im August stehen direkt vier Highlights auf dem Programm. Neben dem Triathlon in Wiesbaden sind die Knaller beim Duisburger Innenhafenlauf, dem Run am Ring sowie dem Hamminkelner Volkslauf am Start.


 

JULI 2008

Sonntag, 27. Juli 2008: Das nächste Knallerhighlight rückt immer näher. In zwei Wochen geht es für Benni nach Wiesbaden zum Triathlon "Ironman Germany 70.3". Dort sind eine Schwimmstrecke von 1,9 km, eine harte Raddistanz von 90 km mit einigen Höhenmetern sowie ein abschließender Halbmarathon zu absolvieren.


Sonntag, 20. Juli 2008: Beim Sparkassen-Stadtlauf in Alpen hagelte es für die Knaller gestern wieder einmal Bestzeiten. Besonders Lisa konnte sich ordentlich steigern und lief die 5 km in 35:21, womit sie sich um über 2 Minuten verbesserte. Klasse Leistung! Auch Andrea zeigte in 27:22 eine neue persönliche Bestleistung und wurde dabei von Peter (27:23) begleitet. Markus (11. M35) legte beim 10er noch einmal einen drauf und erreichte das Ziel nach 46:48. Damit schraubte er seine Zeit in diesem Monat schon zum zweiten Mal nach oben. Herzlichen Glückwunsch zu den neuen Bestzeiten! 

Außerdem: Es sind die ersten Fotos vom Burginsellauf online!


Montag, 14. Juli 2008: Nachdem der 24-Stunden-Lauf hinter den Knallern liegt (der NRZ-Artikel ist online), geht es nun an die Vorbereitung für die Herbst-Wettkämpfe. Benni ist schon in der Endphase seiner Vorbereitung auf den Half-Ironman in Wiesbaden. Er hat bereits einige lange Radeinheiten in den Beinen und auch schon fleißig das Wasser "durchkrault". Für Jürgen und Daniel hat das Training für den Berlin-Marathon begonnen, wo beide ihre Ergebnisse der Frühjahrmarathons deutlich verbessern wollen. Fast das gesamte Knallerlager beginnt jetzt mit der Vorbereitung für den Halbmarathon in Köln. Dies wird mit Sicherheit das Event des Jahres! Einige versuchen zwischendurch noch beim Innenhafenlauf, in Hamminkeln oder auch beim Bunert Lichterlauf "geile" 10 km-Zeiten rauszuhauen. Auch ein Abstecher zum Nürburgring steht noch auf dem Programm und mit Sicherheit auch noch einige weitere Testwettkämpfe. Man kann also gespannt sein, was in der zweiten Jahreshälfte noch alles "reingeknallt" oder auch "rausgeknallt" wird.


Montag, 7. Juli 2008: Die R(h)einknaller erlebten ein erfolgreiches und spassiges Wochenende. Am Freitag konnte Markus beim Drevenacker Abendlauf seine 10 km-Bestzeit auf 48:10 verbessern. Am Samstag und Sonntag hieß es dann: 24 Stunden am Stück laufen! Andrea, Anja, Kerstin, Marita, Mireille, Nicole, Daniel, Jürgen, Markus und Udo stellten sich der Herausforderung und liefen beim Burginsellauf in Delmenhorst zusammen 261,61 km! Mit dieser Spitzenleistung konnte der 16. Platz in der Mixed-Wertung erreicht werden. Trotz zwischenzeitlicher verletzungsbedingter Ausfälle ließen sich die Knaller nicht unterkriegen und liefen fleißig Runde für Runde auf dem 1,3 km langen Kurs. Selbstverständlich wurden auch zahlreiche Fotos geschossen, die demnächst auf der Homepage zu sehen sein werden. Einen spannenden Bericht wird es mit Sicherheit auch wieder geben.


Dienstag, 1. Juli 2008: Am nächsten Wochenende geht es für zehn R(h)einknaller nach Delmenhorst. Beim dortigen 24-Stunden-Lauf ist ein Knaller-Mixed-Team am Start. Samstag Vormittag geht es um 5:30 Uhr mit dem Bus los, Start des Laufs ist um 12 Uhr. Die harte Zeit kommt dann in der Nacht von Samstag auf Sonntag. In der Zeit zwischen 2 Uhr und 8 Uhr werden die 24-Stunden-Läufe bekanntlich entschieden. Zum Glück ist dies genau die Phase, wo die Knaller aufdrehen ;-). Man kann gespannt sein, ob eine ähnlich starke Leistung wie im letzten Jahr gezeigt werden kann...


 

JUNI 2008

Sonntag, 29. Juni 2008: Am Freitag konnten die R(h)einknaller beim Volkslauf durch den Warmer Löhn in Fröndenberg drei Altersklassensiege verbuchen! Beim 5 km-Lauf zeigte Kerstin trotz Erkältung in 23:29 eine klasse Leistung und sicherte sich den Sieg in der W30. Udo kam in guten 26:03 auf den siebten Platz der M45. Beim 15er holte sich Daniel in neuer Bestzeit (1:06:47) den ersten Platz in der Männerhauptklasse, während sich unsere Gastläuferin Anja in 1:08:43 den Sieg in der W30 sicherte. Jürgen kämpfte sich in 1:25:44 auf den vierten Platz der M55. Glückwunsch an die erfolgreichen Knaller!


Dienstag, 24. Juni 2008: Am Sonntag hat der erste R(h)einknaller die Olympische Distanz beim Triathlon erfolgreich absolviert! Benni zeigte in Voerde eine sehr starke Leistung und war nach 2:32:38 im Ziel. Beim Schwimmen wählte er die "Außenbahn" und konnte im stark besetzten Feld gut mithalten. Auf dem Rad war er mit einem 32er Schnitt sehr flott unterwegs. Wie es sich für einen Knaller gehört, allerdings nicht ohne gelbe Karte durch zu frühes Abziehen des Helms :-). Die anschließende Laufstrecke absolvierte er in knapp 50 Minuten, was nach der vorherigen Belastung ebenfalls sehr beachtlich ist. Herzlichen Glückwunsch zu der super Vorstellung. Es gibt auch schon Fotos von der Veranstaltung! Die Fotos vom Dreiwiesellauf sind ebenfalls online.


Sonntag, 22. Juni 2008: Markus absolvierte den Uedemer Volkslauf über 10 km gestern in 51:07 und landete damit auf Platz 5 in der M35. Herzlichen Glückwunsch! Gleich geht es zum mit Spannung erwarteten Kanaltriathlon. Der Bericht wird dann so schnell wie möglich folgen.


Samstag, 21. Juni 2008: Heute geht Markus beim Uedemer Volkslauf über die 10 km-Distanz an den Start und versucht erneut, seine gute Form zu präsentieren. Morgen steht dann ein weiteres Highlight im Knallerlager auf dem Programm. Benni wird beim Kanaltriathlon in Voerde die Olympische Distanz in Angriff nehmen! Beiden Aktiven wünschen wir für Ihren Wettkampf viel Spaß und Erfolg.


Sonntag, 15. Juni 2008: Markus war heute beim Tengelmann Lauf in Mülheim auf der 10 km-Strecke am Start. Er zeigte dabei seine aufsteigende Form und war nach 49:31 im Ziel. Mittlerweile sind auch die Bilder vom Rhein-Ruhr-Halbmarathon online.


Sonntag, 8. Juni 2008: Heute ließen es die R(h)einknaller wie jedes Jahr am Auesee knallen und liefen mit drei Staffeln den Dreiwiesellauf. In der Männerwertung belegten Alex (38:12), Jürgen (39:20) und Daniel (32:49) in einer Gesamtzeit von 1:50:22 Platz 66. Die zweite Staffel wurde durch unsere neue Gastläuferin Natalie verstärkt und lief in einer Zeit von 2:05:57 auf Platz 134 (Natalie 42:18, Achim 43:37, Udo 40:00). In der Mixed-Wertung kamen Marita (44:53), Andrea (45:01) und Peter (42:50) in 2:12:46 auf Platz 85. Die Ergebnisse sind bereits online, Fotos wird es demnächst noch geben.


Sonntag, 1. Juni 2008: Beim heutigen Halbmarathon in Duisburg zeigten sich die R(h)einknaller erneut in sehr guter Verfassung. Kerstin lief in 1:53:24 eine bärenstarke neue Bestzeit und verbesserte sich um knapp 4 Minuten! Markus schaffte es bei seinem ersten Halbmarathon in 1:55:40 deutlich unter der magischen 2-Stunden-Marke zu finishen. Anja (1:37:17), Daniel (1:37:52), Jürgen (1:56:21) und Alex (2:02:29) zeigten ebenfalls eine starke Leistung, wobei einige mit den hohen Temperaturen zu kämpfen hatten. Einmalig waren natürlich auch wieder unsere Fans, die für ordentlich Stimmung in der MSV-Arena gesorgt und den Finishern somit einen tollen Zieleinlauf bereitet haben. Alle Statistiken sind aktualisiert.


 

MAI 2008

Freitag, 30. Mai 2008: Sonntag geht´s für die Knaller nach Duisburg zum Rhein-Ruhr-Halbmarathon. In den letzten Trainingseinheiten war der Ehrgeiz der Starterinnen und Starter deutlich zu spüren und so sind wieder Spitzenleistungen zu erwarten. Besonders schön ist natürlich, dass sich wieder reichlich Fans zur Unterstützung angekündigt haben.


Mittwoch, 28. Mai 2008: Die Presseartikel vom Strongman Run und Bonn Marathon/Halbmarathon sowie Udo´s Apfelkuchenstory sind online. Mittlerweile laufen auch die Vorbereitungen für den 24-Stunden-Lauf in Delmenhorst auf Hochtouren. Die Knaller werden natürlich wieder mit einer schlagkräftigen Truppe vertreten sein.


Dienstag, 27. Mai 2008: Kerstin gibt weiter Gas und so ist der Bericht vom Strongman Run auch online. Den sollte man sich nicht entgehen lassen...


Montag, 26. Mai 2008: Wie schon angekündigt wird es demnächst wieder regelmäßig Laufberichte geben. Unsere Kerstin schreibt bereits fleißig und so ist der Bericht vom Dinslakener Citylauf jetzt online. Weitere werden noch folgen, da im April ja einiges im Knallerlager los war...


Samstag, 24. Mai 2008: Am Donnerstag waren drei R(h)einknaller beim 10 km-Volkslauf in Moers-Schwafheim am Start. Alle drei präsentierten sich kurz nach dem Marathon in ordentlicher Verfassung. Hier die Zeiten: Daniel 45:49, Jürgen 52:19 und Udo 55:19.

Jetzt ist auch eine überschaubare Anzahl an Hamburg-Bildern online.


Samstag, 17. Mai 2008: Die Bilder vom Strongman Run sind online. Eindrücke aus Bonn und Hamburg folgen morgen. Wettkampftechnisch geht es diesen Monat deutlich ruhiger zu. Am nächsten Donnerstag (Fronleichnam) werden einige Knaller in Moers-Schwafheim an den Start des 10 km-Laufes gehen. Im Juni stehen dann mit dem Rhein-Ruhr-Halbmarathon in Duisburg, dem Dreiwiesellauf in Wesel und dem Kanaltriathlon in Voerde wieder einige Highlights auf dem Programm.


Freitag, 2. Mai 2008: Die Statistiken und Ergebnisse der letzten Wettkämpfe sind aktualisiert. Fotos werden dann nächste Woche folgen. Ansonsten geht es nach den anstrengenden letzten Wochen momentan etwas ruhiger zu. Das Training wird etwas zurückgeschraubt und anderweitige Freizeitgestaltung in den Vordergrund gestellt. So werden sich einige Knaller heute Abend zusammen den Film "Lauf um dein Leben" anschauen und am Sonntag startet eine Knallertruppe in Richtung MSV-Arena, um sich das Spiel MSV Duisburg gegen Bayer Leverkusen "anzutun".


 

APRIL 2008

Montag, 28. April 2008: Knallerinnen mit Spitzenleistungen beim Marathon in Hamburg. Kerstin, Anja und Nicole haben eindrucksvoll bewiesen, was die Mädels im Knallerlager drauf haben. Bei ihrer Marathonpremiere lief Kerstin in Begleitung von Anja einen "lehrbuchmäßigen" Marathon. Die Zielzeit von 4:11:48 ist schon absolute Klasse, aber an dieser Stelle müssen einfach mal die Zwischenzeiten genannt werden (5 km: 29:55, 10 km: 59:26, 15 km: 1:29:02, 20 km: 1:59:20, HM: 2:05:48, 25 km: 2:29:20, 30 km: 2:59:04, 35 km: 3:29:12, 40 km: 3:59:07). Von solch einer Renneinteilung kann so mancher Topathlet nur träumen. Riesiges Kompliment! Nicole präsentierte sich bei ihrem ersten Einsatz für die R(h)einknaller auch direkt in super Form. In 4:03:28 lief sie persönliche Bestzeit und wird mit Sicherheit beim nächsten Anlauf die 4-Stunden-Marke knacken. Die Herren der Knallerfraktion erwischten gestern nicht ihren allerbesten Tag. Daniel und Udo verpackten die warmen Temperaturen deutlich schlechter als die Mädels. Nach 4:27:26 überquerte Daniel die Ziellinie, Udo folgte nach 5:13:46. Auf die genaue Darstellung der Renneinteilung kann an dieser Stelle verzichtet werden ;-). Ganz dringend müssen aber noch unsere Fans gelobt werden. Mireille, Ellen, Gerd und Jürgen machten sich Sonntag früh auf den Weg in die Hansestadt und unterstützten die Läuferinnen und Läufer nach besten Kräften. Große Klasse! Herzlichen Glückwunsch an alle Finisher und vielen Dank an die Fans! Weitere Berichte, Ergebnisse, Fotos etc. folgen wie schon angekündigt in den nächsten Tagen.


Freitag, 25. April 2008: "Auf der Reeperbahn morgens um neun..." heißt es am Sonntag für die 5 Knaller, die sich der Herausforderung des Hamburg-Marathons stellen. Kerstin feiert dabei (begleitet von Anja) ihre Marathonpremiere. Nach der klasse Vorbereitung vermutlich mit großem Erfolg. Für Udo ist es der zweite Marathon, nach seiner letztjährigen Premiere beim Karstadt-Marathon wohl eher ein Kinderspiel ;-). Nicole feiert in Hamburg ihren Knallereinstand. Was man so von der Vorbereitung gehört hat, sollte auch das ein Erfolg werden. Daniel geht leicht angeschlagen an den Start, wird aber wie es knallerüblich ist auch wieder alles geben. Allen Starterinnen und Startern viel Erfolg und einen schönen Lauf in der Hansestadt.

Aufgrund von Internetproblemen beim Webmaster wird sich die Aktualisierung der kompletten Homepage etwas verschieben. Also nicht ungeduldig werden, wenn nicht sofort alle Ergebnisse online sind ;-)


Sonntag, 20. April 2008: Was kann man zu den Leistungen der Knaller noch viel schreiben... Einfach nur klasse! Jürgen hat heute eindrucksvoll bewiesen, was es heißt, ein echter Kämpfer (oder besser Knaller) zu sein. Trotz muskulärer Probleme in beiden Waden hat er sich ehrgeizig durchgebissen und den Rhein Energie Marathon Bonn in 4:35:07 gefinisht. Unsere beiden Halbmarathondebütantinnen waren ebenfalls einfach nur gut! Marita in 2:12:34 und Mireille in 2:38:54 feierten eine tolle Premiere und können zu recht mächtig stolz auf ihre Leistungen sein. Alex präsentierte sich heute in sehr starker Verfassung und finishte den Halbmarathon nach guten 1:54:46. Kerstin und Anja liefen zusammen nach 2:03:55 ins Ziel. Für die beiden ging es bei dem Lauf um eine letzte "Lockerungsübung" vor dem anstehenden Marathon am kommenden Wochenende. Unser Neuknaller Achim lag in 2:13:53 knapp hinter Marita und war mit seinem ersten Halbmarathon auch höchst zufrieden. Hiermit begrüßen wir ihn recht herzlich im Knallerlager und können mit Nicole auch gleich die nächste neue Knallerin in unseren Reihen begrüßen.


Donnerstag, 17. April 2008: Am Sonntag starten nun auch die R(h)einknaller in die Marathonsaison. Jürgen wird in Bonn wieder voll angreifen und hoffentlich einen guten Start für die Knallermarathons hinlegen. Mireille und Marita debütieren in Bonn auf der Halbmarathondistanz. So fleißig wie die beiden in den letzten Wochen trainiert haben, werden sie mit Sicherheit eine schöne und erfolgreiche Premiere feiern. Alex ist ebenfalls beim Halbmarathon am Start und wird versuchen, eine starke Zeit auf den Asphalt zu knallen. Für Kerstin und Anja dient der Lauf quasi als "Aufwärmübung" für den in der nächsten Woche folgenden Hamburg Marathon. Wir wünschen schon jetzt allen Starterinnen und Startern viel Spaß und Erfolg. Lasst es ordentlich knallen auf der Strecke!


Montag, 14. April 2008: Gestern waren einige R(h)einknaller beim Strongman Run in Weeze aktiv und haben bewiesen, dass sie echte Strongwomen und Strongmen sind. Egal ob die 6 Meter hohe Mauer, diverse Strohballen, zahlreiche Hügel, Schlamm und eiskaltes Wasser oder die sogenannten Rattenlöcher - die Knaller meisterten die Aufgaben mit Bravour und waren alle im Bereich von 2:37 im Ziel. Dabei muss allerdings berücksichtigt werden, dass es speziell in der ersten Runde vor den Hindernissen zu einigen Staus kam. Fotos der Veranstaltung werden sicherlich in der nächsten Zeit folgen.


Samstag, 12. April 2008: Der Citylauf liegt gerade hinter den Knallern, da steht auch schon das nächste Highlight auf dem Programm. Der "Fishermans Friend Strongman Run" in Weeze, ein Lauf nur für die Härtesten der Harten (so wirbt der Veranstalter). Keine Frage, dass da natürlich die R(h)einknaller am Start sind. Morgen werden also unsere Marathonmädels Kerstin und Anja, die Marathonis Jürgen und Daniel, unser weißer Kenianer Alex und unser angehender Ironman Benni sowie Gastläufer Elmar den Kampf mit den Hindernissen aufnehmen. Egal ob hohe Mauern, enge Röhren, tiefe Gewässer - die Knaller werden die Aufgaben schon meistern und dabei hoffentlich wieder lautstark von den zahlreich mitreisenden Fans unterstützt.


Dienstag, 8. April 2008: Lange hat es keinen mehr gegeben, aber jetzt ist es endlich wieder soweit. Kerstin hat einen klasse Bericht über die Winterlaufserie "aus dem Ärmel geschüttelt". Unter Laufberichte könnt ihr die Erlebnisse und Ergebnisse der R(h)einknaller aus Duisburg nachlesen.


Montag, 7. April 2008: Der Zeitungsartikel von der Winterlaufserie aus der NRZ und die Fotos vom Dinslakener Citylauf sind online.


Sonntag, 6. April 2008: Bei überraschend gutem Wetter waren die R(h)einknaller heute beim 3. Dinslakener Citylauf vertreten. Und wie man es bei diesem Lauf schon kennt, standen wieder einmal Knaller auf dem Podest. Beim 5 km-Lauf konnte unsere Gastläuferin Anja die Frauenwertung in 21:32 gewinnen, während Kerstin in einer hervorragenden persönlichen Bestzeit von 22:29 auf dem dritten Platz landete. Einfach klasse! Andrea verfehlte ihre Bestzeit in 27:46 nur knapp. Jürgen lief den 5er in 26:07 und Timo war nach 30:44 im Ziel. Beim 10er lief Daniel (16. MHK, ausnahmsweise im Firmentrikot) in 42:55 ebenfalls eine neue Bestzeit. Markus (55. M35) feierte nach längerer Wettkampfabstinenz in 50:18 ein starkes Comeback. Dagmar (5. W40) war eine Woche nach dem Halbmarathon auch schon wieder in guter Verfassung und finishte nach 50:51. Ellen (9. WHK), die von ihrem Bruder Dag begleitet und angetrieben wurde, zeigte nach verletzungsbedingt eingeschränkter Vorbereitung in 54:51 eine starke Leistung. Alex in 51:11 (29. MHK) und Marita in 1:01:07 (12. W50) nutzten den Citylauf als Vorbereitung für den Halbmarathon in Bonn. Zum Abschluss ein großes Lob an Marathon Dinslaken für die erneut perfekt organisierte Veranstaltung.

Im Statistikbereich gibt es einige Erweiterungen. Neben der Live-Statistik könnt ihr euch die gelaufenen Wettkämpfe in der Übersicht anschauen. Die "Hall of R(h)einknaller" (Namensgebung durch Ellen) zeigt alle Bestzeiten auf einen Blick. An allen Statistiken ist Kerstin tatkräftig beteiligt, dafür vielen Dank!


Mittwoch, 2. April 2008: Jetzt sind auch Bilder der Winterlaufserie in der Bildergalerie online. Sehr interessant ist, dass einige Knaller besonders durch die Nahrungsaufnahme vor und nach dem Lauf auffallen :-).

Sonntag steht das große Laufhighlight der Stadt Dinslaken bevor. Beim Citylauf, der wie in jedem Jahr von Marathon Dinslaken organisiert wird, gehen selbstverständlich auch einige Knaller an den Start.


Dienstag, 1. April 2008: Es sind einige schöne Fotos vom Marathon in Cuxhaven in der Bildergalerie. Die Bilder der Winterlaufserie sowie umfangreiche Informationen zu den anstehenden Wettkämpfen im April folgen im Laufe der Woche.


 

MÄRZ 2008

Sonntag, 30. März 2008: Unsere Gastläuferin Anja zeigte heute beim Marathon in Cuxhaven eine bärenstarke Leistung. Begleitet von einer ganzen Horde Vereinskameraden und kräftig angefeuert von der Knallerfangruppe lief sie nach 3:34:03 als zweite Frau über die Ziellinie! Die R(h)einknaller gratulieren ganz herzlich zu dem tollen Ergebnis!

In den nächsten Tagen folgen die offiziellen Ergebnislisten sowie Bilder und Berichte von den letzten Veranstaltungen.


Samstag, 29. März 2008: Unsere Damen haben heute einmal mehr ihre Klasse bewiesen. Dagmar feierte in 1:55:22 ein unglaublich starkes Halbmarathondebüt und auch Andrea präsentierte sich in 2:14:12 (begleitet von Peter in 2:14:13) in hervorragender Form. Lisa war nach ihrer 10 km-Premiere in 1:16:57 ebenfalls mächtig stolz. Den drei Debütantinnen herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen. Während die 10 km-Läuferinnen heute mit leichten Verletzungssorgen zu kämpfen hatten und mit ihren Zeiten (Ellen 58:53, Mireille 1:09:07) nicht ganz zufrieden waren, gaben die Halbmarathonis mächtig Gas. Daniel in 1:36:43 und Udo in 2:03:02 konnten ihre persönlichen Bestzeiten deutlich verbessern. Kerstin kam nach 2:01:59 locker und lächelnd ins Ziel. Jürgen und Alex mussten leider verletzungs- bzw. krankheitsbedingt aussteigen. Insgesamt war es mit Sicherheit eine sehr starke Leistung der R(h)einknaller, zu der man nur gratulieren kann. Ein Lob noch an die 10 km-Läuferinnen für die lautstarke Unterstützung der Halbmarathonis auf der Zielgeraden.


Freitag, 28. März 2008: Morgen findet die Winterlaufserie in Duisburg ihren Abschluss mit dem 10 km-Lauf bzw. Halbmarathon. Besonders Dagmar und Andrea bei ihrem ersten Halbmarathon und Lisa auf ihrem ersten 10er fiebern dem Start entgegen. Nach der hervorragenden Vorbereitung werden die drei ihre Premiere aber mit Sicherheit sehr erfolgreich meistern. Für die anderen Knaller dienen die Läufe als Test für die Herausforderungen, die im April noch warten. Allen Starterinnen und Startern morgen einen schönen Lauf und viel Erfolg.

Am Sonntag startet unsere "Gastknallerin" Anja beim Marathon in Cuxhaven. Natürlich wünschen wir auch ihr einen erfolgreichen und vor allem schönen Marathon an der See.


Mittwoch, 26. März 2008: Gestern ging es für einige Knaller 800 Meter tief unter die Erde. Bei der von Peter super organisierten Grubenfahrt auf dem Schacht Voerde konnte man sich von der harten Arbeit der Kumpel überzeugen. Auch der ein oder andere Knaller hatte kurz die Schüppe in der Hand, allerdings wurde aufgrund der anstehenden Wettkämpfe auf die ganz harte "Maloche" verzichtet ;-). Anschließend wurden die Erlebnisse bei einem gemeinsamen Abendessen ausgiebig diskutiert.


Freitag, 21. März 2008: Die R(h)einknaller wünschen allen ein frohes Osterfest und eine erfolgreiche Eiersuche!


Sonntag, 16. März 2008: Für unsere Halbmarathon-Debütantinnen in Duisburg wird es langsam Ernst. Andrea und Dagmar geben mächtig Gas, haben fleißig Kilometer gesammelt und sind richtig "heiß" auf den Start. Auch Lisa trainiert ehrgeizig für ihren ersten 10-km-Lauf und fiebert der Premiere entgegen. Für die übrigen Knaller geht es in Duisburg darum, noch einmal die Form zu überprüfen, bevor es im April an die Marathon- bzw. Halbmarathonstartlinie geht. Auf jeden Fall sind alle zurzeit super motiviert. Man trifft fast jeden Tag und zu fast jeder Uhrzeit irgendeinen Knaller im Wald.


Sonntag, 9. März 2008: Ab morgen geht es endlich wieder in den Wohnungswald! Zumindest eine Runde sollte man dort mittlerweile wieder im Hellen laufen können.


Samstag, 1. März 2008: Heute stand der zweite Lauf der Winterlaufserie auf dem Knaller-Programm. Trotz des starken Windes gaben die R(h)einknaller wieder mal alles. Lisa (in 37:42) und Mireille (in 31:23) konnten ihre Bestzeiten erneut toppen. Timo war nach 31:09 als erster Knaller der kleinen Serie im Ziel. Ellen musste ihren Lauf mit gesundheitlichen Problemen leider abbrechen (Gute Besserung!). Bei der großen Serie war es für die meisten Starterinnen und Starter der erste 15er. Hier die Zeiten im Überblick: Daniel 1:07:47, Kerstin und Anja 1:16:39, Dagmar 1:21:12, Jürgen 1:21:32, Udo 1:27:11, Andrea 1:33:36 und Peter 1:33:35.


 

FEBRUAR 2008

Donnerstag, 28. Februar 2008: Am Samstag geht es für die Knaller wieder auf Bestzeitenjagd. Beim zweiten Lauf der Winterlaufserie geht es für die Starter der kleinen Serie an den 5 km-Start, während bei der großen Serie der 15 km-Lauf auf dem Programm steht.


Freitag, 22. Februar 2008: Momentan steht für die meisten Knaller "Kilometerfressen" auf dem Programm. Sowohl die Marathonis als auch Halbmarathonis geben ordentlich Gas in der Vorbereitung. Zusätzlich laufen bei einigen schon die Vorbereitungen für den Triathlon, speziell bei unserem angehenden "Half-Ironman" Benni. Und natürlich geht es auch so langsam wieder an die Planung für den 24 Stunden Lauf in Delmenhorst. Man kann also gespannt sein, welche "verrückten" Aktionen die Knaller dieses Jahr noch so starten.

Vom ersten Lauf der Winterlaufserie sind ein paar wenige Bilder online.


Samstag, 9. Februar 2008: Heute konnten beim ersten Lauf der Duisburger Winterlaufserie wieder einige Knaller ihre Bestzeit verbessern. Im Rahmen der kleinen Serie schraubte Lisa ihre 5 km-Bestzeit auf 37:51 nach oben und war zu Recht mächtig stolz. Mireille schaffte es ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung zu erreichen und finishte nach 31:35 zusammen mit Timo. Ellen verpasste in 26:34 ihre Bestzeit nur ganz knapp, zeigt sich aber in der Vorbereitung auf den Halbmarathon schon in guter Form. Bei der grossen Serie konnte Kerstin richtig einen "raushauen". Mit einer Zeit von 48:11, begleitet von Anja (48:10), machte sie erneut einen gewaltigen Sprung nach vorne und ist zur Zeit dabei, eine Bestzeit nach der anderen aufzustellen. Dagmar zeigte sich auch gut in Form und war nach 50:59 im Ziel. Udo ließ es schneller angehen als geplant und finishte nach 55:13. Daniel lief die 10 km in 47:58 und Alex benötigte 53:48. Andrea, die zusammen mit Peter bei der Serie am Start ist, musste aus gesundheitlichen Gründen leider aussteigen (Gute Besserung!). Gratulation an alle Knallerinnen und Knaller.


Freitag, 8. Februar 2008: Morgen startet die Winterlaufserie in Duisburg. Vier Knaller wagen sich an den Start der kleinen Serie, die mit einem 5 km-Lauf beginnt. Sieben Knaller laufen die große Serie und starten mit dem 10 km-Lauf. Jürgen wird beim morgigen Lauf durch Anja vertreten und Alex ist ebenfalls als "Vertretungsläufer" am Start. Allen Starterinnen und Startern viel Erfolg sowie einen schönen Serienauftakt.


Dienstag, 5. Februar 2008: In der Bildergalerie findet ihr noch einige Bilder vom Voerder Silvesterlauf.


Freitag, 1. Februar 2008: In diesem Monat beginnt die Winterlaufserie in Duisburg und damit für die meisten Knaller die Vorbereitung auf ihr erstes Jahreshighlight. Dagmar und Andrea, die bei der Serie von Peter begleitet wird, absolvieren im dritten Lauf der Serie ihren ersten Halbmarathon. Mireille nutzt die kleine Serie als Vorbereitung für ihr Halbmarathondebüt in Bonn, genau wie Ellen, die in Bonn ihre Halbmarathon-Bestzeit toppen möchte. Für Lisa und Timo dient die kleine Serie zur Sammlung wichtiger Wettkampferfahrung. Jürgen nutzt die große Serie, um topfit beim Rhein-Energie-Marathon in Bonn an den Start zu gehen. Kerstin bereitet sich bei der WLS auf ihr Marathondebüt in Hamburg vor und auch Udo und Daniel versuchen, sich hier die Form für den Hamburg-Marathon zu holen.


 

JANUAR 2008

Montag, 28. Januar 2008: Die Bilder der Vereinsmeisterschaft sind online...


Sonntag, 27. Januar 2008: Die gestrige Vereinsmeisterschaft war wieder ein voller Erfolg und hat allen Beteiligten viel Spass bereitet. Den Sieg konnte sich durch eine sehr starke Vorstellung die Staffel mit Jürgen, Peter und Kerstin sichern. Auf dem zweiten Platz landete das Team mit Timo, Dagmar und Daniel knapp vor der dritten Staffel mit Andrea, Marita und Anja. Einige Fotos folgen im Laufe der Woche.

Hier die genauen Zeiten der Staffeln: Staffel 1 (13:40, Andrea 4:48, Marita 5:12, Anja 3:40), Staffel 2 (13:22, Timo 5:25, Dagmar 4:20, Daniel 3:37), Staffel 3 (12:50, Jürgen 4:20, Peter 4:30, Kerstin 4:00).

Es gibt auf der Homepage mittlerweile das versprochene "Highlight". Von unserer Pressechefin Kerstin ins Leben gerufen, wird es ab sofort eine Live-Statistik geben. Hier könnt ihr sehen, wie viele Wettkämpfe und Wettkampfkilometer die einzelnen Knaller dieses Jahr schon hinter sich haben. Zudem wird gezeigt, wer die weitesten Anfahrten zum Wettkampfort in Kauf nimmt.


Freitag, 25. Januar 2008: Morgen startet die 2. R(h)einknaller-Vereinsmeisterschaft. Wie schon im letzten Jahr wird sich in einem 1000m-Staffelrennen zeigen, welche Knaller auf der "Kurzstrecke" die besten Qualitäten haben. Um 13 Uhr geht es auf der MTV-Sportanlage in Eppinghoven los. Natürlich wird es nach der Veranstaltung ausführliche Infos sowie einige Fotos geben.


Sonntag, 13. Januar 2008: Kerstin hat heute den ersten R(h)einknaller-Wettkampf 2008 erfolgreich absolviert. Beim 10 km-Lauf "Rund um Flierich" lief sie in 50:50 auf den sechsten Platz in der W30. Unsere Gastläuferin Anja schaffte es erneut auf´s Podest und wurde in 43:32 Dritte in der W30. Herzlichen Glückwunsch an die beiden.


Freitag, 11. Januar 2008: Am Wochenende gibt Kerstin den Startschuss für das Wettkampfjahr 2008 der R(h)einknaller. Beim 10 km-Lauf "Rund um Flierich" wird sie erneut versuchen, ihre sehr gute Form unter Beweis zu stellen. Demnächst wird es auf der Homepage auch eine neue Rubrik geben. Ein echtes "Highlight" :-). Lasst euch einfach überraschen.


Dienstag, 1. Januar 2008: Die R(h)einknaller wünschen allen ein frohes neues Jahr! Beim gestrigen Silvesterlauf in Voerde gab es zum Jahresabschluss noch einmal gute Ergebnisse. Alex (1. MHK) konnte sich im 5 km-Lauf in 22:05 den dritten Gesamtplatz sichern und war insgesamt der schnellste Mann im Feld! Jürgen (1. M55) landete in 25:16 auf Platz 14. Beim 10 km-Lauf konnte Kerstin eine hervorragende neue Bestzeit "rausknallen". In 48:58 holte sie sich den vierten Platz in der W30 und verbessert ihre alte Bestzeit um über 3 Minuten. Dagmar (6. W40) in 51:30 und Daniel (5. MHK) in 44:02 konnten am Ende vom Jahr ihre gute Form noch einmal zeigen. Andrea (13. W40) und Mireille (12. W35) kamen zeitgleich in 1:07:43 ins Ziel. Unsere Gastläuferin Anja war in 43:38 sehr schnell unterwegs und holte sich den Sieg in der W30. Herzlichen Glückwunsch an alle Knaller!